Krankenhauskomplex-Uster-Vogelperspektive-Modellbau

REALISIERUNGSWETTBEWERB SPITALERWEITERUNG CH

Auftraggeber: moos. giuliani. herrmann. architekten, Uster, Schweiz
Location: Uster, Schweiz
Bearbeitungszeitraum: März-Mai 2013
Fotografie: mit moos. giuliani. herrmann. architekten
Kategorie:

Wettbewerb, Architektur


REALISIERUNGSWETTBEWERB ERWEITERUNG SPITAL USTER
Der Roman „Der Zauberberg“ von Thoma Mann wurde zum Namensgeber unseres Wettbewerbsbeitrages zur Erweiterung des Spitals Uster im Kanton Zürich.
Das Projekt sieht zwei Gebäudekomplexe vor: das Akutspital mit angegliedertem Ambulantem Zentrum und die neu anzugliedernde Reha. Ein starker parkartiger Grünraum verbindet beide Komplexe und schafft eine Qualität die an einen Kurpark erinnert. Die Spitalerweiterung orientiert sich an der Bestandsanlage von 1965 und übernimmt deren Südausrichtung . Dies stärkt das „im Park liegen“ und schafft einen grosszügigen Zugangsbereich auf der Nordseite. Die Reha liegt im unteren Teil des Grundstückes parallel zur Hangkante. Der inventarisierte Trakt A von 1933 zwischen Spital und Reha wird zum Therapiezentrum ausgebaut.

Sharing | Facebook | Google+ | Pinterest

COMPETITION HOSPITAL EXTENSION USTER, SWITZERLAND

The novel „The Magic Mountain“ by Thomas Mann was eponym of our contribution
for the competition “ Hospital-Extension Uster, Canton of Zurich.

The project provides two building complexes: The hospital with the ambulatory center and the affiliated rehabilitation facility. A strong park-like green space connects both complexes and generates a quality on the basis of a spa garden. The hospital extension is based on the current north/south oriented complex backdating to 1965. We created a concise and generous entrance area in the north that allows to line up the patients rooms along the southern facade with a panoramic view overlooking the swiss alps. The rehabilitation facility is embedded in a slope on the southern plot boundary edging the the park.

Krankenhausareal-Uster-Modell